The Bardens vs Lanka Case | Chronolgy and documentation

Oberlandesgericht Stuttgart, zweites Urteil im Masernprozess, 16. 2. 2016 Landgericht Ravensburg, erstes Urteil im Masernprozess 12. 3. 2015
This page is an open series of entries on the Bardens vs. Lanka case. It has been of wider interest since had immediately offered the judgments in the case triggered by Stefan Lanka‘s challenge of 2011 (see documents at the bottom of this page): Lanka had offered €100.000 to anyone who could provide a single publication proving the existence of the Measles virus.

David Bardens, then a student of medicine, answered this challenge in 2012 with the offer of six scientific papers on the topic and eventually sued Lanka on the prize money. The first judgment was on his behalf, the second on Lanka’s, the case is presently reviewed for further decision at Germany’s federal court, the BGH.

The case has received international attention as part of the wider battle between “anti-vaxxers” and the “mainstream” of “school medicine”. We have interviewed David Bardens after the first decision in 2015 and after the second in 2016. Stefan Lanka has, thus far, not responded to our parallel interview requests of 1 June 2015 and 9 May 2016).

This page gives the chronology of the case, all the documents we could obtain, and links to the most interesting press-reactions.

Olaf Simons / Omi Hatashin

2016-05-05 Extensive Interview with David Bardens on our blog

  • Ich bin zutiefst besorgt über das politische Klima in Deutschland | Interview mit David Bardens nach dem zweiten Urteil im “Masernprozess”. 2016-05-05. http://positivists.org/
  • Bernd Harder, “Der ‘Masern-Prozess’ und seine Ab- und Hintergründe: Interview mit Dr. David Bardens”. 2016-05-09. http://blog.gwup.net/

2016-04-15 First News that Bardens is taking the case to the BGH, Germany’s Federal Court of Justice in Karlsruhe

  • Kurioser Masern-Streit: Arzt will vor oberstes Gericht ziehen. Existiert der Masern-Virus oder nicht? Diese Frage beschäftigt die Gerichte im Baden-Württemberg schon länger. Nun könnte der Streit vor dem Bundesgerichtshof weitergehen. Augsburger Allgemeine. 2016-04-15. http://www.augsburger-allgemeine.de/

2016-03-01 Anti-vaxxer Hans Tolzin interviews Stefan Lanka and David Bardens and for his Youtube channel: Masern-Virus vor Gericht

See also Hans Tolzin’s website http://www.tolzin.de/.

2016-02-24 Stefan Lanka declares the new ruling has confirmed his view: there is no proof that the Measles virus actually exists

Masern-Virus-Prozess gewonnen: Die geforderten wissenschaftlichen Beweise konnten nicht vorgelegt werden.

Das Oberlandesgericht Stuttgart hat am 16.2.2016 im Masern-Virus-Prozess, Az.: 12 U 63/15, der Berufung von Dr. Lanka so wörtlich “vollumfänglich” stattgegeben. Das Oberlandesgericht musste der Berufung stattgeben, da das Gericht der 1. Instanz falsch entschieden hatte und der Gutachter Prof. Podbielski von der Universität Rostock als Bakteriologe keinerlei Kompetenz auf dem Gebiet der Virologe nachweisen kann. Aus Ökonomiegründen musste das Gericht nur den einfachsten zu recherchierenden Punkt der Berufung als Begründung für die “vollumfängliche” Aufhebung des Urteils der 1. Instanz UND zur Rückweisung der Klage von Dr. med. David Bardens angeben. Dieser eine Punkt ist die vom Gericht benannte Tatsache, dass keine der sechs Publikationen den geforderten Beweis enthält und nicht die Tatsache, dass sechs Publikationen vorgelegt wurden.

Nachweislich hat der Gutachter Prof. Podbielski zahlreiche falsche Sachaussagen getätigt und sich selbst und seine zentralen Aussagen durch Aussagen zu Protokoll widerlegt. Prof. Podbielski hat durch seine Aussagen zu Protokoll bewiesen, dass er die für die Urteilsfindung der 1. Instanz zentrale Übersichtsarbeit (Horikami & Moyer, 1995) entweder nicht gelesen oder die Form und den Inhalt dieses Textes – ein simples Kapitel aus einem Buch und keine Publikation aus einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift – absichtlich falsch dargestellt hat. Zusätzlich haben vier von Dr. Lanka beauftragte Gutachter festgestellt, dass die Aussagen von Prof. Podbielski zu den 6 von Dr. Bardens vorgelegten Publikationen falsch und unwissenschaftlich sind. Ein fünftes Gutachten, welches in wissenschaftlicher Form veröffentlicht wird, widerlegt die Existenzbehauptungen des Masern-Virus auf wissenschaftliche Weise. Mehr erfahren Sie in WissenschafftPlus, dem Zweimonats-Magazin der Wissenschafftplus-Akademie.

Hier finden Sie die Berufungsschrift vom 7.7.2015, die durch zwei Stellungnahmen und fünf Gutachten ergänzt wurde.

Dokument herunterladen

2016-02-16: The Oberlandesgericht Stuttgart reevaluates the first ruling: Bardens formally failed to meet the criteria

Oberlandesgericht_Stuttgart_Bardens-vs-Lanka_2016-02-16

Anonymised version of the The court’s judgement: Oberlandesgericht_Stuttgart_Bardens-vs-Lanka_2016-02-16.pdf

Press reactions on the new judgment

  • Christina Berndt, “Impfgegner versprach Geld für Masernnachweis – und muss trotzdem nicht zahlen”, Süddeutsche Zeitung. 2016-02-16. http://www.sueddeutsche.de/
  • Kerstin Mommsen, “Wende im Masern-Prozess: Impfgegner Stefan Lanka muss nicht zahlen”, Südkurier. 2016-02-16. http://www.suedkurier.de/
  • Bernd Harder, “Masern-Prozess: Sieg in der Sache, Niederlage in der Form”. 2016-02-16. http://blog.gwup.net
  • Ulrich Berger, “Nonkonformistisches zum Masern-Urteil in der Sache Bardens vs. Lanka”, sb Scienceblogs. 2016-02-17. http://scienceblogs.de/

2015-09: Warrant for the arrest of Stefan Lanka

  • Julia Baumann, “Haftbefehl gegen Virenleugner Lanka” Schwäbische.de 2015-09-25

2015-07-07: Berufungsschrift Stefan Lanka

2015-06-24: Kalkofes Mattscheibe Rekalked – irre Viren für die Schwaben

Oliver Kalkofe’s satirical reaction in Kalkofe’s Mattscheibe on the trial with interviews of Lanka and conspiracy theorists following the case.

Kalkofe focuses on Lanka’s fans, conspiracy theorists, and on a statement Lanka offers on the question of the recent Berlin Measles epidemia with its 1400 reported cases. Lanka:

Stefan Lanka: Das sind die Asylanten, das ist doch klar. Wenn Sie getrennt sind durch den Krieg, ja, von ihrer Familie, Familienmitglieder, Freunde, Haus, und dann unterkommen und sich dann eingewöhnen, gut versorgt werden durch Mitarbeiter, Helfer und so weiter, das sich diese Traumata auflösen und sich dann diese Hauterscheinungen zeigen, das ist genau der Grund.

Stefan Lanka: That has been caused by the Asylum seekers, evidently. If you are, due to a war, separated from your family, your friends, your house, and then you find shelter somewhere and acclimatise, you are taken care of and feeling well thanks to the help of professionals and volunteers and all that… that resolves the traumata and then you see these appearances on the skin, that is exactly the reason.

2015-05-15: David Bardens speaking at the SkepKon in Frankfurt/Main

David Bardens at the SkepKon in Frankfurt/Main, May 14-16, 2015, his talk on YouTube. The introduction of the talk is interesting. Bardens contacted GWUP, the organisers of the German SkepKon, with a request for legal support before he answered the challenge. Bardens’s talk recapitulates the stages of the affair since 2011.

2015-04-22: Screenshot: Stefan Lanka’s web page reflecting the trial

Screenshot of http://www.wissenschafftplus.de/blog/de, Stefan Lanka's webpage. Note the call for help on the left margin: "Wir möchten eine bewegte Annimation herstellen, in der die Fehlentwicklung in der Medizin dargestellt und auch was im Reagenzglas getan wird, um krankmachende Viren zu behaupten.  Kennen Sie jemanden, der oder die das professionell kann und dabei noch bezahlbar ist?  Vielen Dank!"

Screenshot of http://www.wissenschafftplus.de/blog/de, Stefan Lanka’s webpage, 2015-04-22. Note the call for help on the margin: “Eine Bitte. Wir möchten eine bewegte Annimation herstellen, in der die Fehlentwicklung in der Medizin dargestellt und auch was im Reagenzglas getan wird, um krankmachende Viren zu behaupten. Kennen Sie jemanden, der oder die das professionell kann und dabei noch bezahlbar ist? Vielen Dank!” / “A Request. We would like to create an animation to show how medicine is going wrong. It should show something done with a test-tube in order to claim that viruses cause diseases. Do you know someone who can do this professionally and who is not too expensive?”

2015-03-23: Interview with David Bardens at positivists.org

The interview was partly conducted to get the information for a Wikipedia article that had been marked as too unsubstantial on the German speaking site (see here for the present German, English and French versions the article that eventually exploited our interview).

2015-03-22: Hoaxilla Podcast Interview with David Bardens

2015-03-18: David Bardens on SternTV

SternTV is one of the bigger – private – German TV channels, a popularizer of information that offers exclusive contracts. The show hosted by Steffen Hallaschka had a side topic with Christian Anders‘ attempt to create another challenge of this kind now on equal terms: The winner – either Anders or Bardens – would get the money from the loser. SternTV did not upload a recording of the show. A press release of 2015-03-19 is, however, available. Fragments of the show were uploaded by Anders and another account on YouTube and are partly blocked by SternTV:

  • 100.000 Euro für den Nachweis von Masernviren – Dr. David Bardens erklärt live bei stern TV: “Das Geld der Impfgegner werde ich in Impfkampagnen investieren” SternTV press release 2015-02-19. http://www.presseportal.de/pm/6514/2975919
  • “Impfarzt Dr. Bardens kneift vor Christian Anders Wette!”, uploaded by Christian Anders Learning Channel on 2015-03-09 https://youtu.be/9qzXrYQ_Xl0
  • “stern TV – Mittwoch, 18.03.2015, 22:15 Uhr – live bei RTL Moderation: Steffen Hallaschka” Teil 1, Teil 2, Teil 3, uploaded by m9384hot on their YouTube channel Parts 2 and 3 have been blocked by SternTV as copyrighted content.

2015-03-12 etc.: Press reactions on the Bardens vs. Lanka Trial

  • Bernd Harder, “Masern-Prozess: Bardens gewinnt, Lanka muss zahlen”. 2015-03-12. http://blog.gwup.net/
  • Christina Berndt, “100 000 Euro für ein ‘Hirngespinst’. Einer der skurrilsten Prozesse des Landes geht zu Ende: Ein promovierter Biologe muss einem Mediziner 100 000 Euro zahlen, weil der ihm beweisen konnte, dass es Viren gibt.” Süddeutsche Zeitung. 2015-03-12. http://www.sueddeutsche.de/
  • “Posse um Masernvirus: Impfgegner muss Arzt 100.000 Euro zahlen. 100.000 Euro wollte ein Impfgegner für den Beweis zahlen, dass das Masernvirus existiert. Ein Mediziner lieferte ihm die Unterlagen, Geld aber bekam er nicht. Zu Unrecht, wie jetzt ein Gericht entschieden hat.” Spiegel Online. 2015-03-12. http://www.spiegel.de/
  • “Impfgegner verliert skurrilen Streit um Masern”. Die Welt. 2015-03-12 http://www.welt.de/
  • Sam Matthew, “Biologist who does not believe measles exists and offered 100,000 euros to anyone who proved him wrong is ordered by a judge to pay German doctor who sent him a medical study”. 2015-03-12 MailOnline http://www.dailymail.co.uk/
  • “Measles sceptic ordered to pay doctor €100,000”. The Guardian. 2015-03-13 http://www.theguardian.com/
  • Michael Hiltzik, “A vaccine denier bet $100,000 the measles virus ‘doesn’t exist.’ He lost.” Los Angeles Times 2015-03-20. http://www.latimes.com/

2015-03-12: Urteil vor dem Landgericht Ravensburg / Judgement of the District Court Ravensburg

Landgericht_Ravensburg_Protokoll_2015-03-12Landgericht Ravensburg, erstes Urteil im Masernprozess 12. 3. 2015

Die Urteilsschrift wurde uns vom Landgericht Ravensburg am 17. April 2015 mit der Erlaubnis zur Publikation zugesandt mit dem ausdrücklichen Vermerk, dass sie nur in der vorliegenden anonymisierten Form zugänglich gemacht werden darf. Die Namen des Richters (Matthias Schneider, 4. Zivilkammer des Landgerichts) und des wissenschaftliche Experten (Prof. Dr. Dr. Andreas Podbielski, Universitätsklinikum Rostock) sind offen in der Pressemitteilung des Gerichts vom 12. März 2015 genannt.

Die zentrale Gesetzespassage auf die sich das Urteil beruft, ist in § 657 BGB gegeben:

Wer durch öffentliche Bekanntmachung eine Belohnung für die Vornahme einer Handlung, insbesondere für die Herbeiführung eines Erfolges, aussetzt, ist verpflichtet, die Belohnung demjenigen zu entrichten, welcher die Handlung vorgenommen hat, auch wenn dieser nicht mit Rücksicht auf die Auslobung gehandelt hat.

Note that we are only permitted to publish a translation that preserves the blanks of the German version we received from Ravensburg’s district court on April 17. 2015. The court’s press release of March 12, 2015 states the names of the judge (Matthias Schneider) and of the medical expert (Prof. Dr. Dr. Andreas Podbielski, Universitätsklinikum Rostock).

The vital passage the court evaluated is § 657 BGB (German civil code):

Anyone offering by means of public announcement a reward for undertaking an act, including without limitation for producing an outcome, is obliged to pay the reward to the person who has undertaken the act, even if that person did not act with a view to the promise of a reward.

2015-03-15: Stefan Lanka on the trial’s conclusion

  • Stefan Lanka, “Virus vor Gericht” WISSENSCHAFFTPLUS – Das Magazin 2/2015. (pdf)

2015-02-02: Lanka on Podbielski’s expertise of 2014-11-17

  • Stellungnahme zum Gutachten von Prof. Podbielski, Universitätsmedizin Rostock vom 17.11.2014 im Verfahren Landgericht Ravensburg Az 4 O 346/13, Dr. Bardens / Dr. Stefan Lanka, Stellungsnehmender: Dr. rer. nat. Stefan Lanka, Virologe und Virusentdecker, Langenargen am Bodensee. (pdf)

2014-11-24: Stefan Lanka reiterates his 100.000 € challenge

2014-11-17: Scientific expertise by Prof. Andreas Podbielski, Rostock

Gutachten-Andreas-Podbielski-Masernprozess-2014The pdf file was offered on Stefan Lanka’s page http://www.wissenschafftplus.de

  • Gerichtlich bestelltes Gutachten des Direktors des Instituts für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene in Rostock, Professor Andreas Podbielski, zum Prozess David Bardens gegen Dr. Stefan Lanka vom 17. November 2014. (pdf)

2014-04-24: Ravensburg’s district court postpones its judgement

The court eventually postpones its judgement and declares that it will base its decision on the expertise of Andreas Podbielski, Institute of of Medical Microbiology, Virology and Hygene, Rostock.

2014-04-24: Masernblog, schwaebische.de, live from the courtroom in Ravensburg

2014-04-20: Hoaxilla Podcast Interview with David Bardens

2014-04-15: Lanka declares: the slanderous remarks had been inserted by another hand

2014-04-14: Action for injunction by Bardens’s attorney against slanderous remarks on Lanka’s webpage

2014-04-14: Ryke Geerd Hamer polemisises against Lanka and Bardens – both are Jewish agents

Hamer-vs-Lanka-and-Bardens-2014-04-14Ryke Geerd Hamer is the proponent of his own brand of “Germanic Medicine”, “Germanische Heilkunde”. He too rejects the present assumptions of “school medicine” and assumes that we are actually witnessing the healing process wherever we diagnose the symptoms of a disease. His perspective on the Bardens versus Lanka case is remarkable with its insinuation that Lanka and Bardens are both agents of the Jewish World Conspiracy.

  • Ryke Geerd Hamer, “Medizinstudent David gegen Dr. Stephan”, Briefe an Lanka, 2014-04-14, 2006-03-18, 2007-09-01, 2007-09-29. pdf

2014-04-13: Lanka’s webpage publishes an attack on Bardens

Am Montag 14.4.2014 berichten wir an dieser Stelle, auf die wir per Newsletter hinweisen werden, dass, warum und wie der unpromovierte, fachfremde Jungarzt David Bardens und seine illegalen Hintermänner im „Wetten, dass es keine Masernviren gibt!“ – Prozess am 10.4.2014, vor dem Landgericht Ravensburg, das Gericht und die Öffentlichkeit angelogen hat.

Wir rechnen damit, dass Dr. Lanka am 24.4.2014 freigesprochen wird und David Bardens wegen Gerichtsbetrug, Zahlungsunfähigkeit der Gerichts- und Anwaltsgebühren, Auslagen und Aufwandsentschädigungen, Beihilfe zu massenhafter Körperverletzung, zum Teil mit Todesfolgen und wegen Fluchtgefahr ins Ausland verhaftet wird.

On Monday, April 14, 2014, we will report here, and we will also send out the note through our newsletter, that, why, and how a non-specialist young doctor, who is yet to have his PhD, David Bardens and his illegal backers, lied to the court and to the public in the “bet there are measles viruses!” trial at the District Court Ravensburg on April 10 .

We expect that Dr. Lanka will be acquitted on April 24, 2014, and that David Bardens will be arrested on charges of deceiving the court, of inability to pay the court’s and attorney’s fees, costs and expenses, of complicity in causing bodily harm to masses of persons, partly occasioning fatalities, and of the risk of absconding abroad.

2014-04-10: Trial Bardens vs. Lanka opens at Ravensburg’s district court

2014-04-09/ aired on 2014-04-10: Stefan Lanka, tv-interview on the legal case

The interview, conducted by regioTV Schwaben, is no longer available. Lanka stated his alternative theory of viruses and diseases that are said to be caused by viruses, he criticised Bardens’s handling of the case and expressed his confidence, that he will be winning the law suit.

2013-09-25: Demand note by Bardens’ attorney to Lanka

2012-03-21: Bardens to Lanka: He insists on the payment

2012-03-06: Lanka to Bardens: The publications he has handed in do not prove the measles virus

2012-02-17: Bardnes to Lanka: Still waiting for the prize money

2012-01-31: Bardnes to Lanka: Six publications in proof of the measles virus

On January 31, 2012 Bardens offered the following six titles as the required proof of the measles virus:

  1. Enders JF, Peebles TC. Propagation in tissue cultures of cytopathogenic agents from patients with measles. Proc Soc Exp Biol Med. 1954 Jun;86(2):277–286.
  2. Bech V, Magnus Pv. Studies on measles virus in monkey kidney tissue cultures. Acta Pathol Microbiol Scand. 1959; 42(1): 75–85
  3. Horikami SM, Moyer SA. Structure, Transcription, and Replication of Measles Virus. Curr Top Microbiol Immunol. 1995; 191: 35–50.
  4. Nakai M, Imagawa DT. Electron microscopy of measles virus replication. J Virol. 1969 Feb; 3(2): 187–97.
  5. Lund GA, Tyrell, DL, Bradley RD, Scraba DG. The molecular length of measles virus RNA and the structural organization of measles nucleocapsids. J Gen Virol. 1984 Sep;65 (Pt 9):1535–42.
  6. Daikoku E, Morita C, Kohno T, Sano K. Analysis of Morphology and Infectivity of Measles Virus Particles. Bulletin of the Osaka Medical College. 2007; 53(2): 107–14.

The registered letter included an accompanying letter with this central text:

[…] Ich habe Ihnen durch meine ausführliche Literaturrecherche sowohl den Beweis für die Existenz des Masernvirus erbracht, als auch die geforderten Bilder und Angaben zum Durchmesser des Masernvirus geliefert.

Ich bitte Sie um Überweisung des Betrages von 100.000 € auf folgendes Konto […]

Ich möchte mich herzlich bei Ihnen für die Möglichkeit bedanken, mit einem relativ geringen Aufwand diese recht hohe Geldsumme erstehen zu können.

Mit freundlichen Grüßen,
David Bardens

With the detailed compilation of literature attached I have given you both the proof of the existence of the measles virus and the required images and information on the diameter of the measles virus.

Please transfer the amount of € 100,000 to the following account […]

I would like to thank you for the opportunity to acquire such a relatively big amount of money with such a relatively little effort.

With best regards,
David Bardens

2012-01-30: Lanka answers Bardens with a reiteration of the claim

[…] Ja, das Preisgeld ist ausgeschrieben. Die gesetzlichen Bestimmungen, die die Publikation erfüllen muss, sind durch das Infektionsschutzgesetz (IfSG) geregelt.

Stefan Lanka

[…] Yes, the prize money is tendered. The legal provisions, which must be fulfilled are stated in the Infection Protection Act (IfSG).

Stefan Lanka

The hint at the legal requirements is rather vague. See here for the texts of the German Infection Protection Act (IfSG):

2012-01-16: David Bardens contacts Lanka for a confirmation of the pledge

Die Auslobung von 100.000 Euro für den Beweis der Existenz des Masernvirus

Sehr geehrter Herr Dr. Lanka, sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe auf Ihrer Internetseite www.klein-klein-verlag.de gelesen, dass Sie am 24. 11.2011 einen Preis von 100.000 € ausgesetzt haben für den Fall, dass man Ihnen eine Publikation zusendet, die beweist, dass es das Masernvirus gibt und die eine Aussage zur Größe der Viruspartikel trifft.

Auf der Internetseite heißt es: „Das Preisgeld wird ausgezahlt, wenn eine wissenschaftliche Publikation vorgelegt wird, in der die Existenz des Masern-Virus nicht nur behauptet, sondern auch bewiesen und darin u.a. dessen Durchmesser bestimmt ist.

Das Preisgeld wird nicht ausgezahlt, wenn es sich bei der Bestimmung des Durchmessers des Masern-Virus nur um Modelle oder Zeichnungen (…) handelt“

Ich würde Sie gerne bitten mir kurz schriftlich zu bestätigen, dass der Preis in dieser Form und zu diesen Bedingungen immer noch ausgeschrieben ist.

Vielen Dank für die Bemühungen!

Mit freundlichen Grüßen,
David Bardens

Regarding your pledge of EUR 100,000 for the proof of the existence of the measles virus

Dear Dr. Lanka, Ladies and Gentlemen,

I read on your website www.klein-klein-verlag.de that you have offered a prize of € 100,000 on 24 November 2011 in the event that one sends you a publication that proves the existence of the measles virus and that gives a statement on the size of the viral particles.

The announcement on your website reads: “The reward will be paid, if a scientific publication is presented, in which the existence of the measles virus is not only asserted, but also proven and in which, among other things, the diameter of measles virus is determined.

The prize money will not be paid if the diameter of the measles virus is determined only with reference to models or drawings (…)”

I would like to ask you to confirm briefly in writing that the price is still advertised in this form and on such terms.

Thank you for your efforts!

With best regards,
David Bardens

2011-11-24: Stefan Lanka promises 100.000 for information about the size of the measles virus

Stefan Lanka 2011 AusschreibungThe original call to prove the existence of the measles virus is no longer online. Archive.org’s WaybackMachine still offers a copy. The original design deserves the screenshot because it was not too clear what exactly one was reading here: a serious challenge, a polemical provocation, both? The challenge included a humorous illustration of the presumably fictitious virus.

  • Stefan Lanka, “Das Masern-Virus 100.000 € Belohnung! WANTED Der Durchmesser”, original link at http://www.klein-klein-verlag.de has expired.
    • The copy retrieved by archive.org on 2012-03-29.
    • A pdf-print-version based on the copy of archive.org’s WaybackMachine.

The challenge resonated on self-proclaimed “critical” webpages in a concerted action right after the publication:

  • published by Gesundheitliche Aufklärung. Alternative und kritische Informationen zum Thema Gesundheit, 2011-11-24. http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/
  • partly published by The Blue News Nicht Mainstream News. Wir sind der Souverän. 2011-11-24. http://theblue-news.blogspot.de/
  • published by Rosel Zierd on her blog Igelin “wer kennt den schwarzen Mann…”. 2011-11-25. “http://igelin.blog.de
  • published by Luna von Lohwald at Postswitch, “Die Seite für alle, die sich nicht länger für dumm verkaufen lassen wollen. Für Menschen die aufwachen, und sehen was wirklich um uns herum passiert”, 2011-12-09. http://www.postswitch.de
  • partly published by http://www.scio-medical.com. http://www.scio-medical.com/
  • published again by Lanka (without the original illustration) at: “Wetten, dass es das behauptete Masern-Virus nicht gibt!” WISSENSCHAFFTPLUS – Das Magazin 3+4/2014, 2014-11-24. http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/



Here the original text with a vis-à-vis translation (links have been updated on 2015-04-22):

24.11.2011 Das Masern-Virus – 100.000 Euro

Das Masern-Virus

100.000 € Belohnung!

WANTED

Der Durchmesser

Sehr geehrte Damen und Herren!

Der Hintergrund der jetzigen Werbewelle für die Idee, dass Masern durch ein Virus verursacht werde und deswegen Impfstoff implantiert werden solle, ist das Faktum, dass im September die Ausgaben für Impfstoffe um 19% im Vergleich zum Vorjahresmonat zurückgegangen sind.

Da im ausgabenstärksten Teilmarkt, den Grippe-Vakzinen, der Rückgang sogar 29% beträgt, weil hier die Schweinegrippe noch negativ auf den Umsatz drückt, hat sich die Bundesregierung entschlossen, kräftig die Werbetrommel für die Masern zu rühren.

Zuerst überflutete sie die Bevölkerung mit hundertausenden Broschüren „Impfschutz für die ganze Familie“, in der an erster Stelle für die Masern-Impfung geworben wird, mit dem Argument, dass das Virus tödlich sei und das Gehirn auflöse.

Gleich nach der Verteilung der Broschüre startete die WHO mit der Masern-Werbung und der Behauptung von 26.000 bestätigen Fällen seit 01.01.2011 in 53 Ländern, von denen 14.000 auf Frankreich entfallen würden. Damit wurde Angst vor einer unmittelbar aus Frankreich hereinbrechenden Pandemie geschürt.

Das Preisgeld

Danach verbreitete die Bundesregierung Anfang November, dass es der Impfstoff zulassenden Behörde, dem Paul Ehrlich-Institut (PEI), gelungen sei, zu beweisen, dass sich das Masern-Virus über die Luftröhre verbreiten würde. Außerdem sei geplant, abgeschwächte Masern-Viren in der Krebstherapie zu verwenden, da die „Partikel Tumore schrumpfen ließen.“

Am 09.11. wurde behauptet, dass jährlich 164.000 Menschen an Masern sterben und sich 55 Millionen infizieren. Mitte November wurde behauptet, dass sich in Berlin die Masern-Fälle verdoppelt hätten und schwere Verläufe einträten.

Dann schlug der Berliner Gesundheitssenat Masern-Alarm: „Die aktuelle Situation erfordert vor allem bei aufgeklärten Menschen die Überprüfung ihrer bisherigen Skepsis gegenüber Impfungen“, so die amtierende Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke).

Wenn also deutsche Forscher im Auftrag der Bundesregierung mit Masern-Viren arbeiten, muss es eine Dokumentation dieser Forschungen geben, zumal aus diesen Viren Impfstoff gemacht und diese Partikel in der Krebsforschung eingesetzt werden sollen. Dabei leuchtet ein, dass als erstes wissenschaftliches Kriterium der Durchmesser dieser Viren bekannt sein muss.

100.000 €

Da wir wissen, dass es das Masern-Virus nicht gibt und bei Kenntnis der Biologie und der Medizin auch nicht geben kann und wir die wirklichen Ursachen von Masern ganz genau kennen, aber die Angst immer weiter zunimmt („Nicht impfen ist Kindesmisshandlung“, „Das ist kein Sterben, sondern ein Eingehen“, „Die Masernviren zerstören dabei über einen längeren Zeitraum das Gehirn des infizierten Kindes“), wollen wir mit dem Preisgeld bewirken,

  1. dass sich Menschen aufklären und
  2. dass die aufgeklärten Menschen den nicht-aufgeklärten helfen und
  3. die Aufgeklärten im Sinne der Gesetze auf die Akteure einwirken.

Es ist nämlich verboten Unwahres zu behaupten, damit die Würde der Menschen zu verletzen und auf dieser Basis durch Impfungen der körperlichen Unversehrtheit und dem Recht auf Leben zu schaden.

In Deutschland hat die Bundesregierung Frau Dr. Mankertz beauftragt, im Rahmen des Gesetzes, also des Grundgesetzes und des Infektionsschutzgesetzes (IfSG), eigenständig Forschung zu den Ursachen von Masern zu betreiben. Da sie selbst die Zucht von Masern-Viren behauptet, muss ihr der Durchmesser des Masern-Virus bekannt sein. Zumindest muss sie wissen, wo es steht.

An sie muss die Frage nach dem Durchmesser des Masern-Virus gestellt werden, da sie für das Masern-Virus hauptverantwortlich ist. Ihre Anschrift:

PD Dr. Annette Mankertz
Robert Koch-Institut
Nationales Referenzzentrum für Masern, Mumps, Röteln
Nordufer 20, 13353 Berlin
Tel: 030 / 18754-2516 oder -2315, Fax: 030 / 18754-2598
E-mail: Mankertza@rki.de

Das Preisgeld wird ausgezahlt, wenn eine wissenschaftliche Publikation vorgelegt wird, in der die Existenz des Masern-Virus nicht nur behauptet, sondern auch bewiesen und darin u.a. dessen Durchmesser bestimmt ist.

Das Preisgeld wird nicht ausgezahlt, wenn es sich bei der Bestimmung des Durchmessers des Masern-Virus nur um Modelle oder Zeichnungen wie dieses handelt:

24 Nov 2011 The measles virus – 100.000 Euro

The Measles Virus

€ 100,000 reward!

WANTED

The Diameter

Dear Sirs,

The background of the current wave of advertisments promoting the idea that measles is caused by virus and therefore vaccine should be implanted, is the fact that in September this year, the spending on vaccines has gone down by 19% in comparison with the corresponding month last year.

Since the strongest budget spending submarket, the flu vaccines, has declined as much as by 29%, because the swine flu still registers negative turnout here, the Federal Government has decided to conduct vigorously noisy warning campaigns against measles.

First, they flooded the population with hundreds of thousands of leaflets, “vaccinations for all the family members”. Their top priority as to advertise the measles vaccination, arguing that the virus is deadly and dissolves the brain.

Immediately after the distribution of the leaflets, the WHO began advertising measles vaccination and asserted that there had been 26,000 confirmed cases since 1 January 2011 in 53 countries, of which 14,000 cases were accounted for in France. This fueled the fear of an immediate invasion of the pandemic from France.

The Reward

Thereafter, the Federal Government announced in early November that the vaccine licensing authority, the Paul Ehrlich Institute (PEI), had succeeded in proving that the measles viruses spread through throats. In addition, weakened measles viruses are planned to be used in cancer treatment because the “particles could shrink tumors.”

On 9 November, it was claimed that 164,000 people die from measles and 55 million become infected every year. In mid-November they claimed that measles cases had doubled in Berlin and that they entailed severe consequences.

Then the Berlin Health Senate issued a Measles Alert: “The current situation requires especially informed people to reconsider their previous skepticism about vaccinations”, said the current Health Senator, Katrin Lompscher (The Left).

So, if German researchers work on measles viruses on behalf of the Federal Government, such research must be documented, especially since vaccines are made from these viruses and these particles to be used in cancer research. It is self evident that no such research can be scientifically conducted without at least knowing the diameter of these viruses.

€ 100,000

Since we know that the measles virus does not exist and cannot exist in they eyes of anyone with more knowledge in the fields of biology and medicine, and that we, hence, cannot know exactly the real causes of measles, whilst the fear is ever increasing (“Not to vaccinate is Child Abuse”; “This is not dying, its perishing”; “Measles viruses keep destroying the brain of the infected child over a longer period”), we intend to use the reward to help:

  1. people inform themselves,
  2. those informed to help those who lack information, and
  3. those who are informed to influence the relevant actors as designed by the laws.

It is in fact forbidden to make false claims that violate human dignity – only to get a basis on which one can infringe the physical integrity and the right to life with vaccinations.

In Germany, the Federal Government has appointed Frau Dr Mankertz to conduct independent research into the causes of measles under the law, that is under Germany’s Basic Law and the Infection Protection Act (IfSG). Since she herself asserts that she is breeding measles viruses, she must necessary know the diameter of the measles virus. She must at least know where to look it up.

She is the one to ask the question of the diameter of the measles virus, because she is mainly responsible for the measles virus. Her address is:

PD Dr. Annette Mankertz
Robert Koch Institute
National Reference Center for Measles, Mumps, Rubella
Nordufer 20, 13353 Berlin
Tel: 030 / 18754-2516 or -2315, Fax: 030 / 18754-2598
E-mail: Mankertza@rki.de

The reward will be paid, if a scientific publication is presented, in which the existence of the measles virus is not only asserted, but also proven and in which, among other things, the diameter of measles virus is determined.

The prize money will not be paid if the diameter of the measles virus is determined only with reference to models or drawings like this:

"Durchmesser vom Masernvirus? Ist doch ein alter Hut! Da ist es." [Danke an Herrn Schlotthaus]
“Durchmesser vom Masernvirus? Ist doch ein alter Hut! Da ist es.”
[Danke an Herrn Schlotthaus]

Auch wenn diese Zeichnung von einem lieben Leser von uns stammt und natürlich als Spaß als Reaktion auf unseren letzten Newsletter zu verstehen ist, so muss man doch sagen, dass im Kern die offizielle Wissenschaft, auf die sich alle berufen, nicht viel wissenschaftlicher arbeitet. Nur ihre Zeichnungen und Modelle sehen für den Laien etwas wissenschaftlicher aus, das ist oft schon der ganze Unterschied.

Das weitere Vorgehen

Wenn sich herausstellt, dass Frau Dr. Mankertz Masern-Viren behauptet, ohne einen wissenschaftlichen Beweis für deren Existenz zu haben, darf ihr Verhalten – so zu tun als ob es ein Masern-Virus gäbe – nicht hingenommen werden.

Ihr Vorgesetzter, bei dem sich dann über Frau Dr. Mankertz beschwert werden muss, falls diese keinen Beweis vorlegen kann, ist

Prof. Dr. Martin Mielke
Leiter des Fachgebietes für angewandte Infektions- und Krankenhaushygiene
Robert Koch-Institut
Nordufer 20, 13353 Berlin
Tel.: +49 / (0)30 / 454 722 33
Fax: +49 / (0)30 / 454 734 19
E-Mail: mielkem@rki.de

Sollte sich herausstellen, dass Prof. Mielke weiß, dass Frau Dr. Mankertz ohne wissenschaftliche und damit gesetzliche Grundlage arbeitet, muss sich dann bei der Leitung des RKI, beim Präsidenten des RKI, Prof. Dr. Reinhard Burger beschwert werden.

Prof. Dr. Reinhard Burger
Präsident Robert Koch-Institut
Nordufer 20, 13353 Berlin
Tel.: +49 (0)30 – 18754-2001
Fax: +49 (0)30 – 18754-2610
E-Mail: burgerr@rki.de

Sollte sich herausstellen, dass Prof. Burger weiß, dass Frau Dr. Mankertz ohne wissenschaftliche und damit gesetzliche Grundlage arbeitet und weiß, dass auch Prof. Mielke in Bezug auf das Masern-Viurs ohne wissenschaftliche und damit gesetzliche Grundlage arbeitet, muss sich dann bei der zuständigen Person im Bundesgesundheitsministerium über Prof. Burger beschwert werden.

Bitte senden Sie mir Ihre Anfragen und Antworten zu, die wir veröffentlichen dürfen, damit sie wirksam werden.

Ursache, Vermeidung und Therapie von Masern

Wer wissen möchte, wie Masern im Detail entstehen, verhindert und therapiert werden, dem sei unser Buch zum Thema Masern empfohlen.

In diesem Sinne alles Gute!
Ihr Dr. Stefan Lanka

PS.

Einladung für Abonnenten von „Leben mit Zukunft“:

Zur privaten Vorführung des Film „I won’t go quietly!

an dem wir mitgewirkt haben.
Dokumentarfilm 84 min
von Anne Sono

Ist HIV eine Todesdiagnose? Muss man krank werden, weil die Experten sagen, dass man krank werden und in so und so vielen Jahren sterben wird? Es gibt Menschen, die trotz dieser Diagnose nicht krank werden, teilweise seit Jahrzehnten nicht. Was ist das Geheimnis ihrer Gesundheit? Warum erfahren wir nichts von ihnen? Wir sollten meinen, dass diese Menschen im Zentrum des medizinischen Interesses stehen und gründlich erforscht werden. Aber das Gegenteil ist der Fall: sie werden ignoriert, bekämpft, bedroht und kriminalisiert. Warum?

Am Sonntag, 04.12.2011 um 11.00 Uhr
Kino der Schauburg
Vor dem Steintor 114
28203 Bremen

oder
am Sonntag, 11.12.2011 um 12.00 Uhr

Filmkunst 66
Bleibtreustraße 12
10623 Berlin

Der Eintritt ist kostenlos.

Bitte vorher per email an info@bluebell.de anmelden, mit wie viel Personen Sie kommen wollen.



__________
Copyright © 2009 klein klein verlag Alle Rechte vorbehalten.
Impressum

klein-klein-Gedrucktes
AGB | Datenschutzerklärung | Widerrufsbelehrung

“Diameter of measles virus? But that is old hat! Here you are.”
[Thanks to Mr. Schlotthaus]

This drawing comes from a dear reader of ours, and is of course only to be understood as fun, as a response to our latest newsletter. However, it must be said that in essence the official science, to which all refer as an authority, does not do a more scientific job than that. Only its drawings and models look a little more scientific in the eyes of laymen. This is often all the difference.

How to proceed

If it turns out that Dr. Mankertz speaks of measles viruses without any scientific proof of their existence, then her conduct – to act as if there were a measles virus – must not be tolerated.

If Dr. Mankertz cannot give proof, her superior, to whom any complaint about her should be addressed, is

Professor Dr. Martin Mielke
Head of the Department of Applied hospital hygiene and infection control
Robert Koch Institute
Nordufer 20, 13353 Berlin
Tel .: +49 / (0) 30/454 722 33
Fax: +49 / (0) 30/454 734 19
E-mail: mielkem@rki.de

If it turns out that Professor Mielke knows that Dr. Mankertz is working without any scientific and in that case without any legal basis, complaint must be made to the management of the Robert Koch Institute, the President, Professor Dr. Reinhard Burger.

Professor Dr. Reinhard Burger
Präsident Robert Koch-Institut
Nordufer 20, 13353 Berlin
Tel.: +49 (0)30 – 18754-2001
Fax: +49 (0)30 – 18754-2610
E-Mail: burgerr@rki.de

If it turns out that Professor Burger knows that Dr. Mankertz is working without any scientific and in this case without any legal basis, and if he also knows that Professor Mielke is working in – when it comes to the measles virus – without any scientific and legal basis, complaint must be made to the appropriate person at the Federal Ministry of Health who has authority over Professor Burger.

Please contact me with inquiries and with answers which we may publish so that they can get effective.

Causes, Prevention and Treatment of Measles

Anyone who wants to know in detail how measles come about, how it is prevented and treated, here is our recommended book on measles.

In this sense, all the best!
Yours, Dr. Stefan Lanka

PS.

We invite all subscribers of “Life with a Future”:

to private screening of the film “I won’t go quietly!

We have participated in it.
Documentary 84 min
By Anne Sono

Is HIV a death diagnosis? Do you have to become ill because the experts tell you that you are ill and will die in so and so many years time? There are people who do not become ill despite such a diagnosis, some not in decades. What is the secret of their health? Why don’t we learn something from them? We should think that these people stand in the centre of medical interest and research. However, the opposite is the case: they are ignored, they are fought against, threatened and criminalised. Why?

On Sunday, 4 December at 11 am
Cinema Schauburg
Vor dem Steintor 114
28203 Bremen

or
on Sunday, 11 December 2011 at 12 am

Filmkunst 66
Bleibtreustraße 12
10623 Berlin

Admission is free.

Please register in advance by email at info@bluebell.de and tell us the number of people you would like to come along with.



__________
Copyright © 2009 small small publisher All Rights Reserved.
Imprint

Small-small-Press
Terms and Conditions | Privacy Policy | Conditions

Share

About Positivists

The general account of the positivists' website

8 Comments

  1. Pingback: Ich bin zutiefst besorgt über das politische Klima in Deutschland | Interview mit David Bardens nach dem zweiten Urteil im “Masernprozess” – Positivism

  2. Pingback: Der Fall Bardens gegen Lanka | ein Interview mit David Bardens – Positivism

  3. Pingback: Der „Masern-Prozess“ und seine Ab- und Hintergründe: Interview mit Dr. David Bardens @ gwup | die skeptiker

  4. Pingback: The Bardens vs. Lanka Case | an Interview with David Bardens – Positivism

  5. Pingback: GNM practitioner - German New Medicine

  6. Pingback: Viruses. How Much Is That Dogma In The Window?

  7. Pingback: Sentencia del Tribunal Supremo Federal de Alemania sobre el virus del sarampión – noticias de abajo

  8. Pingback: Sentencia del Tribunal Supremo Federal de Alemania sobre el virus del sarampión - MAESTROVIEJO

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Before you submit form:
Human test by Not Captcha